zigeunerweib [Ziehen Sie eine Karte]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Über mich
  Mein Hobby
  Dankbarkeit
  HEIMAT
  Humor
  Meine Lichtblicke
  Kindermund
  Meine Erkenntnisse:
  Bonmots
  Mein Thema
  Meine Familie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    nana-erzaehlt

    - mehr Freunde




  Links
   handgeschrieben
   einfach leben
   Persönlichkeitsblog
   annalena
   Anthony de Mello
   Beatenbergbilder
   Buecherfreak
   Glasfischerl
   gummibaerchen-orakel
   Helgas Gedankenwelt
   hpz
   herzpoetin
   Hollnicher Dribbelbande
   ingrid.herold
   Konfuzius
   Lebensfreude
   Lebensblog
   leben-lernen-lieben
   lebedeinleben
   lichtundfarbenspiel.at
   Luckysoul
   mara-thoene
   onlinekunst.de
   Peter-Lanz
   Renate
   romankoch
   sign
   soonwald.de
   Sevillanas Universum
   Seelenfarben
   SOS-Kinderdorf
   wildgans
   weltderberge
   Zentao
   zitante
   zeitzuleben





http://myblog.de/zigeunerweib

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was wirklich bleibt:

Das Leben ist der Himmel
das Leben ist die Hölle
du baust dein Glück aus Sand
dann kommt die Welle
an jedem deiner Tage kann der Wind sich drehn
und irgendwas gibt dir die Kraft wieder aufzustehn
aber woran wirst du dich erinnern
woran wirst du dich erinnern
und dann schaust du zurück
zurück
auf das was wirklich bleibt
wir haben nicht unendlich viel Zeit
zeig mir was wirklich bleibt
und dann schaust du zurück
zurück
auf die Schatten und das Licht
wir haben nicht ewig Zeit
sag mir was wirklich bleibt
Mal fühlst du dich als Fremder am schönsten Ort der Welt
mal bist du einfach glücklich
wenn nur der Regen fällt

(Songtext v Christina Stürmer)


21.6.15 15:21


Zitat:

Ich machte nicht die Fehler meiner Eltern,
doch meine waren auch nicht ohne.

(aus: »Geistesblitze«

~ © Thomas Häntsch ~
13.6.15 17:11


Gefühle zeigen u wahrnehmen;

Alles, was wir sehen, ist in Wirklichkeit farblos!

                                   Nur wir selbst produzieren die Farben in die Welt hinein.

 

 

Ich glaube es ist an der Zeit wieder zu lernen, was wir verlernt haben. Wir sollten den Versuch wagen, wieder mehr selbst

hineinzuhorchen und hineinzusehen. Wir sollten uns die Gefühle – und wer wollte bestreiten, dass diese nicht real sind – ins Wachbewusstsein rufen,  ebenso wie das tiefere Wissen um unsere Seele…

 

                                                                      ~ Erich Horndasch )

 

6.6.15 10:22


Frohe Pfingsten!

Pfingsten steht vor der Tür
und deshalb kommt ein Gruß von mir!

Er bringt Dir ganz viel Sonnenschein,
drum lass´ ihn schnell in s Herz herein.

Ruhe Dich aus…entspann´ Dich schön,
es soll Dir einfach gut nur geh´n !

herzliche Sonnengrüsse zu Dir von Monika

 


22.5.15 21:02


Neue Welten:

Neue Welten zu entdecken wird dir nicht nur Glück und Erkenntnis,sondern auch Angst und Kummer bringen.

Wie willst du das Glück wertschätzen, wenn du nicht weißt, was Kummer ist?

Wie willst du Erkenntnis gewinnen wenn du dich
deinen Ängsten nicht stellst?

Letztlich liegt die große Herausforderung des Lebens darin, die Grenzen in dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen wie du dir niemals hättest träumen lassen.

Sergio Bambaren.
19.5.15 19:04


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung