zigeunerweib [Ziehen Sie eine Karte]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Über mich
  Mein Hobby
  Dankbarkeit
  HEIMAT
  Humor
  Meine Lichtblicke
  Kindermund
  Meine Erkenntnisse:
  Bonmots
  Mein Thema
  Meine Familie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    nana-erzaehlt

    - mehr Freunde




  Links
   mein Buch
   handgeschrieben
   einfach leben
   Persönlichkeitsblog
   annalena
   Anthony de Mello
   Beatenbergbilder
   Buecherfreak
   Glasfischerl
   gummibaerchen-orakel
   Helgas Gedankenwelt
   hpz
   herzpoetin
   Hollnicher Dribbelbande
   ingrid.herold
   Konfuzius
   Lebensfreude
   Lebensblog
   leben-lernen-lieben
   lebedeinleben
   lichtundfarbenspiel.at
   Luckysoul
   mara-thoene
   onlinekunst.de
   Peter-Lanz
   Renate
   romankoch
   sign
   soonwald.de
   Sevillanas Universum
   Seelenfarben
   SOS-Kinderdorf
   wildgans
   weltderberge
   Zentao
   zitante
   zeitzuleben





http://myblog.de/zigeunerweib

Gratis bloggen bei
myblog.de





Liebster Award:

Sabine von www.tapetenwechsel-leben.de hat mich nominiert. Welch eine Ehre! Bin ich doch nicht sehr aktiv beim bloggen. Vielen herzlichen Dank an dich liebe Sabine! Will ich mal los legen, deine Fragen zu beantworten...

 

 

 1. Was hat dich dazu bewegt zu bloggen und wann hast du damit angefangen?

2. Was motiviert Dich und was lässt Dich dranbleiben?

3. Wofür springst du morgens aus dem Bett?

4. Wie findest Du Deine Artikel-Themen?

5. Wie gehst Du mit Hindernissen und Zweifeln um?

6. Welche Bücher liest Du am liebsten?

7. Wer oder was hat Dich in deinem Leben am meisten geprägt?

8. Gibt es bei Dir manchmal Schreibblockaden und wenn ja – wie gehst Du damit um?

9. Was möchtest Du mit Deinem Blog erreichen in diesem und den nächsten Jahren?

10. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du am liebsten tun?

11. Was bedeutet für Dich Selbstbestimmtheit?



Zu 1) einfach aus der Freude heraus habe ich angefangen zu bloggen. Ich hatte und habe heute noch Probleme mit der Technik im Blog. Jürgen Tesch hat mir damals geholfen. Ich habe den Blog seit 2006. Kürzlich bekam ich eine Mail von einer Besucherin in der sie schreibt, sie habe bei Google eingegeben „seelenentwicklung“ und so meinen Blog gefunden. Ist doch schön! Ja, das ist mein Thema!

Zu 2) schöne Texte die ich lese, oder auch die - die mir einfallen, will ich dann im Blog fest halten, um sie immer mal wieder zu lesen. Dranbleiben will ich auch aus Freude und das Ritual „schreiben“ bei behalten. Schön ist auch, dass mein Freund Fritz Bieri mir erlaubt, seine wundervollen Naturbilder in den Blog zu stellen. www.beatenbergbilder.ch Ich mache selten Fotos.

Zu 3) ich springe gerne morgens aus dem Bett, ich liebe den Moment, den Tag, mein Leben und übernehme gerne die Verantwortung für alles was kommt und ist. Es ist die Freude am Leben, die mich leben lässt.

Zu 4) Meine Artikel finde ich oft aus Büchern, die ich gerade lese, aus einem Newsletter oder einer Zeitschrift...auch die Gedanken, die mich grad bewegen, halte ich dann fest – auch fallen mir oft „zum nachdenken“ schöne Zitate zu. Auch andere Blogs geben mir Inspiration an Themen. Dein Blog zum Beispiel.

Zu 5) Ich überspringe die Hindernisse und Zweifel. (lach) Klar weiss ich, dass das Leben kein Schlaraffenland ist und auch kein Selbstbedienungsladen für beständiges Glück ist. UND es ist auch gut so! Zweifel und Hindernisse gehören dazu. Ich hatte und habe noch viele davon. Ich nehme sie an und wachse daran.

Zu 6) Auch Bücher über Seelenentwicklung, ich habe viele von Dr. Dahlke und Louise Hay – Philosophie u Psychologie – auch Biografien lese ich gerne. Ich komme erst jetzt zum lesen, viele Bücher im Regal warten auf mich.

Zu 7) am meisten geprägt haben mich meine Erfahrungen, meine Krisen – meine Glücks u auch Unglücks Zeiten - sie sind meine Lehrmeisterin! Ich kenne das Polaritätsgesetz – wo Licht ist, ist auch Schatten. Und alles ist gut!

Zu 8) Ja. Die gibt es immer. Ich geh dann zum wandern in die Natur, oder nur kurz spazieren. Und erfrische und belebe meinen Geist an der frischen Bergluft. Ja, alles was ist, darf auch sein! Auch Schreibblockaden.

Zu 9) Ich möchte den Menschen und mir mit dem Schreiben auf „zigeunerweib blog“ FREUDE und bewusste, positive Botschaften vermitteln! Einfach für gute Nachrichten sorgen, schlechte gibt es schon viel zu viel. „Die Energie folgt der Aufmerksamkeit“

Zu 10) Ja das tue ich jetzt schon! Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts – sagt ein Sprichwort. Da mag ja auch was dran sein. Obwohl es gibt soviel in der Natur auch im Leben, was geschenkt ist. Ich könnte tausend Sachen aufzählen...oh ja, daraus mache ich mal einen Blog Beitrag. Ich fahre gerne Velo, gehe in die Natur, reise gerne mit dem Zug. Besuche gerne Konzerte/Theater und auch Seminare  (ja ein wenig Geld brauche ich dafür schon)

Zu 11) JA! Das besagt das Wort schon: ich selbst bestimme! Über mich und mein Leben - mein Tun und mein Lassen. Mein Lieben und mein Leiden. Ich habe immer eine Wahl. Ich bin die wichtigste Person in meinem LEBEN! DAS war nicht immer so. Ist einfach ein Lernprozess. Ich übernehme die Verantwortung für mich! Das Leben ist schön! Ich danke für alles was war und für alles was ist!

Dir Sabine danke ich für deine Fragen. Ich wünsche dir weiterhin viele Herausforderungen, Energie und Fantasie, damit du Geist und Seele lebendig erhälst, um das zu verwirklichen, was dir Freude macht.

27.4.16 20:57


Kraftvolle Worte:

Um Seelen berühren zu können,
brauchen wir das Schweigen.
Worte, die kein Licht bringen,
vergrößern die Dunkelheit.

Mutter Teresa


 

 

 

26.4.16 12:01


Frühling ist:

Frühling ist, wenn das Herz mit der Melodie der Vögel singt,
wenn die Sonne scheint und einen an der Nasenspitze kitzelt.
Frühling ist, wenn mein Herz aufgeht vor Freude
und ich entdecke, wie die Natur von Neuem erwacht.


22.4.16 21:44


Leuchtendes Auges:

Es gibt keine Niederlage,
keinen Verlust, keine Trauer,
keine Enttäuschung, kein Versagen,
keine Niedergeschlagenheit,
keine Bedrücktheit, kein Verzagen,
an der die Sehnsucht nicht wachsen könnte.
Sie hat leuchtende Augen,
die in die Zukunft sehen können.

Da sieht sie das Glück des Verlustes,
den Triumph in der Trauer,
den Erfolg im Versagen,
den Segen der Niederlage,
das Heil des Unheils.
Aus ihnen allen,
waghalsig verbunden
mit der Meisterin Sehnsucht,
entsteht die neue Welt,
leuchtenden Auges.

(ich liebe die Texte von Ullrich Schaffer)

 

 

 

21.4.16 08:35


Ich gebe nicht auf;

Mein Motto; ich gebe nicht auf - ich fange neu an! Für mich ist im Leben "Loslassen" die grösste Sicherheit! UND LIEBE der grösste Heiler im Universum! Immer wieder aufzustehen obwohl du hundertmal hingefallen bist, ist keine Naivität, sondern bezeugt dein tiefes Vertrauen zum Leben. Zufrieden zu sein wenn du dich an dem wenigen erfreust was du hast ist kein Zeichen von Anspruchslosigkeit, sondern Wertschätzung. Die Ablehnung anderer ertragen zu können, ohne deine Gelassenheit zu verlieren ist keine Schwäche, sondern Selbstsicherheit.

alles Liebe u ALOHA!

13.4.16 16:47


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung