zigeunerweib [Ziehen Sie eine Karte]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Über mich
  Mein Hobby
  Dankbarkeit
  HEIMAT
  Humor
  Meine Lichtblicke
  Kindermund
  Meine Erkenntnisse:
  Bonmots
  Mein Thema
  Meine Familie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    nana-erzaehlt

    - mehr Freunde




  Links
   mein Buch
   handgeschrieben
   einfach leben
   Persönlichkeitsblog
   annalena
   Anthony de Mello
   Beatenbergbilder
   Buecherfreak
   Glasfischerl
   gummibaerchen-orakel
   Helgas Gedankenwelt
   hpz
   herzpoetin
   Hollnicher Dribbelbande
   ingrid.herold
   Konfuzius
   Lebensfreude
   Lebensblog
   leben-lernen-lieben
   lebedeinleben
   lichtundfarbenspiel.at
   Luckysoul
   mara-thoene
   onlinekunst.de
   Peter-Lanz
   Renate
   romankoch
   sign
   soonwald.de
   Sevillanas Universum
   Seelenfarben
   SOS-Kinderdorf
   wildgans
   weltderberge
   Zentao
   zitante
   zeitzuleben





http://myblog.de/zigeunerweib

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bonmots



.... Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont....

(Konrad Adenauer)


....Das Glück ist schon da, es ist in uns - wir haben es nur vergessen und brauchen uns lediglich nur daran zu erinnern...

(Sokrates)


....Das Leben ist ein Spiel - man muß nur die Spielregeln beachten....

(unbekannt)


....Glück ist Liebe, - nichts anderes, - wer Lieben kann ist glücklich....

(Hermann Hesse)


Es gibt kein Problem, das nicht gleichzeitig ein Geschenk für dich mit sich brächte....

(aus ein Kurs in Wundern)


Ein Leben, das es wert ist gelebt zu werden - ist es auch wert, aufgeschrieben zu werden....

(Anthony Robbins)


Es gibt nur drei Dinge, die man über das Älterwerden wissen muß:

Zum einen, das man vergesslich wird.
Die anderen beiden hab ich vergessen.........

(unbekannt)


Wechselnde Pfade - Schatten und Licht -

alles ist Gnade - fürchte dich nicht -

Lerne die Kunst des Akzeptierens.

Das bedeutet viel Trauerarbeit

(aus dem Baltikum)



Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig

ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

(Max Planck)


Der schlimmste Verlust, den du erlebst hast, ist das größte Geschenk, das du haben kannst.

(unbekannt)


Das höchste Glück des Menschen - ist die Befreiung von der Furcht.
(unbekannt)


Was wir sind, ist Gottes Geschenk an uns, - was wir werden, - ist unser Geschenk an Gott.

(unbekannt)


Auch ein satter Mensch kann am verhungern sein..

(unbekannt)


Wer so sorglos stirbt, wie er geboren wurde, der hat den Sinn des Lebens erfaßt.

(Seneca)

Der Mensch schaut in die Zeit zurück und sieht -- sein Unglück war sein Glück. -

(Eugen Roth)


Wer immer nur spurt, hinterläßt so gut wie nie Spuren. -

(Ernst Ferstl)


Wir sind in jedem anderen enthalten, durch diese wechselwirkende Verbundenheit -- können wir uns in jedem anderen erkennen. Wenn wir "das" wirklich begriffen haben, wie können wir da einander noch ablehnen???

(unbekannt)


Lebe jeden Augenblick voll und ganz -- und die Zukunft erledigt sich von selbst !

(Zen Weisheit)


Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben. Aber es hat nur genau so viel Sinn, wie wir ihm geben.

(Hermann Hesse)


Du hast die Macht der Liebe, zu erschaffen und zu heilen. Und du hast die liebe Macht, zu zerstören und zu töten - gehe nun deinen Weg.

(Fidow Vagash)



EINEM MENSCHEN ZUHOEREN ODER
DURCH VERSTEHEN HELFEN;
DER SICH AUF DIESER WELT NICHT
MEHR ZU TROESTEN WEISS;
DAS SIND DIE GROSSEN DINGE DES LEBENS

(Helene Boehlau)


DIE UNBEQUEMSTE ART DER FORTBEWEGUNG
IST DAS INSICH-GEHEN.

(Karl Rahner)



Wer ein Stueck Freiheit gewinnt,
verliert ein Stueck Geborgenheit.

(Herbert Wagner)



EIN BUCHFINK RUFT MIT VIEL TAM TAM,
ER SEI EIN SCHOENER BRAEUTIGAM!
DOCH BUCHFINKWEIBCHEN TRAEUMT VERSONNEN:
ES KOENNT JA NOCH EIN SCHOENRER KOMMEN.....

(Ingrid Kahn)


Es ist unwichtig, ob wir äußerlich ein reiches oder armes Leben führen -- wesentlicher ist -- ob wir die Essenz dessen spüren - was wir wahrhaftig sind."
(Andronis)


Nicht nur die Kunst des Schenkens sollte man besitzen -- sondern auch die - empfangen und annehmen zu können.
(Sören Kierkegaard)


"Die Gegenwart eines Gedankens,
ist wie die Gegenwart einer Geliebten"

(Schopenhauer)


Nutze die Augenblicke der Stille,
um in dich hineinzulauschen,
um die tiefen Quellen hinter den unnützen Gedanken
und dem Übermaß der Worte zu suchen:

(Indianische Weisheit)

Auch eine Pechsträhne will gekämmt sein.


Er haßte nichts so sehr,
wie den Zwang der freien Wahl.

Ein Christ muß ein fröhlicher Mensch sein.
Wenn er es nicht ist,
dann ist er vom Teufel versucht.

(Martin Luther)

Nicht wer wenig hat, sondern
wer viel wünscht, ist arm.

(Sprichwort)

Die Menschen reisen um Berggipfel zu bestaunen,
aber sie gehen ohne Staunen
an sich selbst vorbei. (schade)

(Augustinus)

Es ist nicht von Bedeutung, ob wir gläubig sind, wichtig ist nur,

das wir ein gutes Herz haben.

(Dalai Lama)

 

Die besten Reformer, die -  die Welt je gesehen hat,

sind die - die bei sich selbst anfangen!

(Georg Bernard Shaw) 

Das Gedächtnis ist eine Schublade, die andauernd klemmt.

(Sir Peter Ustinov)

"Entdecke das Kind in dir und du bereicherst dein Leben."

"Ich begreife, dass Glück nicht durch Besitz, Macht oder durch Prestige entsteht, sondern allein durch Beziehungen mit Menschen, die ich liebe und respektiere."

 

Die gegenwärtige Situation eines Menschen
ist das genaue Spiegelbild seiner Glaubenssätze.

aus: “Das Power-Prinzip” von Anthony Robbins

 

Der erste Beweis für eine Beruhigung der Seele ist, meine ich,
stehen bleiben zu können und mit sich zu verweilen.

Seneca

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung