zigeunerweib [Ziehen Sie eine Karte]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Über mich
  Mein Hobby
  Dankbarkeit
  HEIMAT
  Humor
  Meine Lichtblicke
  Kindermund
  Meine Erkenntnisse:
  Bonmots
  Mein Thema
  Meine Familie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    nana-erzaehlt

    - mehr Freunde




  Links
   mein Buch
   handgeschrieben
   einfach leben
   Persönlichkeitsblog
   annalena
   Anthony de Mello
   Beatenbergbilder
   Buecherfreak
   Glasfischerl
   gummibaerchen-orakel
   Helgas Gedankenwelt
   hpz
   herzpoetin
   Hollnicher Dribbelbande
   ingrid.herold
   Konfuzius
   Lebensfreude
   Lebensblog
   leben-lernen-lieben
   lebedeinleben
   lichtundfarbenspiel.at
   Luckysoul
   mara-thoene
   onlinekunst.de
   Peter-Lanz
   Renate
   romankoch
   sign
   soonwald.de
   Sevillanas Universum
   Seelenfarben
   SOS-Kinderdorf
   wildgans
   weltderberge
   Zentao
   zitante
   zeitzuleben





http://myblog.de/zigeunerweib

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine Lichtblicke



Mit Schmerzen sollst du Kinder gebären, sagte Gott zum Weibe:

 

Am 05. 02. 67

ist meine Tochter Aggy geboren. ... und Gott lächelte: sie ist ein Sonntagskind, sie ist ein gesundes, süßes Baby.
ich weine vor Freude und die Schmerzen der Geburt sind vergessen....
ich danke dem lieben Gott!


Am o3. 02. 68
ist mein Sohn Jörg geboren. ... und Gott lächelte: ihn habe ich fast verloren auf dem Weg zum Krankenhaus - die Geburt war so rasch mit nur einer Presswehe hat er das Licht der Welt erblickt. Jörg ist ein gesundes und schönes Baby,
ich weine vor Freude, das alles so gut verlaufen ist.
ich danke dem lieben Gott!


Am 10.01. 69
ist meine Tochter Manuela geboren. ...und Gott lächelte: sie habe ich auch gut geboren, war nur kurze Zeit im Entbindungssaal. Als ich der Hebamme sagte, das Mädchen wird "Manuela" heißen, - meinte sie - der Name kommt von Emanuel - und heißt - Gott mit dir - das freute mich natürlich und ich danke dem lieben Gott für dieses Geschenk. Ich habe ein sehr gesundes und prächtiges Baby im Arm. Ich weine und weiß nicht, wie ich das wieder geschafft habe...


Am 01.06. 70
ist meine Tochter Claudia geboren. ... und Gott lächelte: er hat es so gut mit mir gemeint. Auch diese Geburt ging sehr gut und schnell -- andere Mütter im Kreissaal - meinten, wie macht diese Frau das nur?
ich gab ganz schlagfertig zurück:,der liebe Gott ist bei mir - er hilft mir - er schickt mir nicht mehr, - als ich schaffen kann -- und ich konnte sehr viel schaffen:...
wieder hielt ich ein süßes, gesundes Baby im Arm --- ich weinte und freute mich: ich sagte "danke"



Am 12.03. 72
ist mein Sohn Volker geboren. .... und Gott lächelte abermals: mit ihm hatte er etwas ganz besonders vor..... - das ich aber erst später erfahren sollte -
ich bin ja schon sehr erfahren im gebären, so war auch diese Geburt frei von Komplikationen, ich hielt einen kräftigen, sehr gut entwickelten, süßen Säugling im Arm und weinte sehr und sagte zu der Hebamme, "wie soll ich das alles schaffen alleine"
sie entgegnete:" du hast die Geburten auch alleine geschafft, du hast so viel Energie" -- ich sagte, danke!


Am 27. 06. 73
ist mein Sohn Martin geboren. .... und Gott lächelte ganz besonders:.... ich werde an anderer Stelle berichten.
auch diese Geburt war eine spontan Geburt, es ging alles gut und auch relativ schnell. wieder hielt ich einen prächtigen Knaben im Arm, wieder war ein" Wunder" geschehn! Ein gesundes Menschenkind zur Welt zu bringen, ist immer ein Wunder! auch ein" Geschenk" ich sage, danke!
ich habe auch im Entbindungssaal andere, schlimme Ereignisse mitgekriegt, wo Babys nicht gesund zur Welt kamen...
Mein Ehemann -- der Vater der Kinder -- war bei keiner Geburt dabei, ich war immer alleine -- klar, -- bei der Zeugung war er dabei, er hat seinen Anteil daran, ich danke ihm für "unsere" Kinder..... -- nur - schon bald verläßt mein Mann seine Familie, -- es bleiben meine Kinder -- alleine --
die Story geht weiter.... an anderer Stelle schreibe ich weiter:




----------------------------------------------------------------


Das einzige Bedenken gegen die ersatzlose Streichung des Abtreibungsparagraphen scheint mir darin zu bestehen,
daß die Masse das, was der Staat nicht mehr bestraft, für eine allgemeine Empfehlung hält.

(Sigmund Graf)


Jedes Kind bringt die Botschaft,
das Gott die Lust am Menschen
noch nicht verloren hat.
(Tagore)

 

Willkommen auf der Welt, ich habe auf dich gewartet.
Ich bin so froh, dass Du hier bist.
Ich habe für Dich einen besonderen Platz vorbereitet.
Ich mag Dich, so wie Du bist.
Ich werde Dich nie verlassen, ganz gleich, was geschieht
Ich finde, dass Deine Bedürfnisse berechtigt sind.
Ich lasse Dir so viel Zeit, wie Du brauchst, um Deine Bedürfnisse zu befriedigen.
Ich bin so froh, dass Du ein Junge (ein Mädchen) bist.
Ich werde mich Dich kümmern, und ich habe schon entsprechende Vorbereitungen getroffen.
Es macht mir Spaß, Dich zu füttern, Dich zu baden, dich umzuziehen und meine Zeit mit Dir zu verbringen.
Als Du auf die Welt gekommen bist, hat Gott gelächelt.

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung