zigeunerweib [Ziehen Sie eine Karte]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Über mich
  Mein Hobby
  Dankbarkeit
  HEIMAT
  Humor
  Meine Lichtblicke
  Kindermund
  Meine Erkenntnisse:
  Bonmots
  Mein Thema
  Meine Familie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    nana-erzaehlt

    - mehr Freunde




  Links
   mein Buch
   handgeschrieben
   einfach leben
   Persönlichkeitsblog
   annalena
   Anthony de Mello
   Beatenbergbilder
   Buecherfreak
   Glasfischerl
   gummibaerchen-orakel
   Helgas Gedankenwelt
   hpz
   herzpoetin
   Hollnicher Dribbelbande
   ingrid.herold
   Konfuzius
   Lebensfreude
   Lebensblog
   leben-lernen-lieben
   lebedeinleben
   lichtundfarbenspiel.at
   Luckysoul
   mara-thoene
   onlinekunst.de
   Peter-Lanz
   Renate
   romankoch
   sign
   soonwald.de
   Sevillanas Universum
   Seelenfarben
   SOS-Kinderdorf
   wildgans
   weltderberge
   Zentao
   zitante
   zeitzuleben





https://myblog.de/zigeunerweib

Gratis bloggen bei
myblog.de





Morgenseiten

ich schreibe seit einiger Zeit jeden Morgen einen Text zu einem Thema -  welches mich gerade beschäftigt... im Moment lese ich in diesen Texten u finde diesen - geschrieben am 21.06.13 - dann am 18.10.13 bekam ich eine Krebs Diagnose... und wieder habe ich dem Tod ins Auge geschaut u durfte lernen: - wieder einmal -  annehmen was ist!

 

Mein Thema zu Tod:

 

Ich habe mich schon damit auseinander gesetzt und nicht damit gewartet bis zum letzten Moment.  Ich weiss, dass ich sterben muss. Der Tod gehört zum Leben! Und wie das LEBEN ein Geschenk ist, so ist auch der Tod ein Geschenk! Ich sehe das so:  Alles im Leben  ist vergänglich, ich muss immer wieder Abschied nehmen – immer wieder los lassen! Verluste verarbeiten – ich habe ein Kind an den Tod verloren – ein Jahr später noch ein Kind geboren – das Leben gibt mir und das Leben nimmt mir...ich habe im Leben erkannt – alles hat seinen Sinn – nichts geschieht ohne Sinn. Ich habe auch schon dem Tod ins Auge geblickt – ich hatte einen schweren Verkehrsunfall, bin dabei dem Tod von der Schippe gesprungen wie der Arzt zu mir sagte in der Klinik... also ist das Leben doch stärker als der Tod...und ich lebe noch! Ich bin heute DANKBAR für alles was ist! ich weiss auch, der letzte Tod ist nicht der Bitterste. Ich bin seelisch schon viele Tode gestorben. Ich versöhne mich mit dem Leben! Ich versöhne mich mit dem Tod!  Ich bin auf den letzten Verlust  - mein Leben – den Tod vorbereitet. Vielleicht ist der Tod - Leben auf einer anderen Ebene...

 

Das Blatt in meiner Hand. Ich hebe unter einem Laubbaum ein Blatt auf. Vor noch ein paar Sekunden konnte ich sehen, wie der Wind das Blatt vom Baume zur Erde tanzen liess. Es ist frisch und grün. Der Baum hat noch viele Blätter – ob er das eine Blatt wohl vermisst? Wird das Blatt ohne den Baum sterben?  Wird der Baum ohne Blätter leben können? Eine schöne Metapher für Leben und Tod in meinem Leben. Bin nicht auch ich ein Blatt im Winde und falle im Tod in die Erde zurück und verwese wie dieses Blatt. Welcher Lebensbaum gibt mir Halt und Kraft u Nahrung?  ICH bin es selber, die mich nährt  - ich schenke meiner Seele FREUDE das lässt sie erblühen! Ich bin der Baum und das Blatt und schaue gut, dass ich den Stürmen des Lebens stand halte – immer wieder aufstehe wenn der Sturm mich umgeworfen hat. (eine Stehauf Frau) Ich sage mir jeden Tag ganz oft die Worte; FREUDE – LIEBE – FRIEDEN und auch; „ich achte und liebe mich – ich ehre und würdige mich – ich erwarte das Beste und alles ist gut!"

 

UND diese Worte wirken in meinem Leben! Ich habe erkannt welch grosse MACHT das Wort hat und ich gehe heute sehr bewusst damit um!  Vor einem Jahr hat mir mein Sohn dieses Zitat von ihm geschickt; ich beherzige es!

Hüte deinen Wortschatz, brich dein Schweigen erst – wenn du bereit bist zu ernten – was du mit deinen Worten säst...

 


 


 

7.11.15 18:52
 
Letzte Einträge: Zitate:, Manchmal..., Lerne dich im Alleinsein kennen..., Neue Wege gehen..., Mein wahres Ich finden...


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dila (11.11.15 16:08)
Hi
Oh mein gott ich bin wirklich schockiert gerade. Einerseits wegen deiner Diagnose und andererseits wegen deiner Einstellung. Du bist bewundernswert ehrlich. Bitte bleib weiter so stark. Ich wünsche dir alles gute in deinem leben.
In Liebe, Dila ♡


Monika (13.11.15 12:06)
Hallo Dila,
danke für deine lieben Worte und deinen Besuch!

Wir alle inkarnieren um zu lernen und zu wirken und wenn die Zeit gekommen ist dann dürfen wir die Ebene wechseln.
Schau doch mal wie Du Dich fühlst mit dem Gedanken: Morgen wäre ich TOD.
Kommen da noch viele "hätte ich doch" Sätze?
....dann mal schnell die Träume und Dinge mal angehen, verändern oder umsetzen.
Oder kannst Du schon sagen:
"JA jederzeit kann es sein, wenn es sein soll,
ich bin zwar trauig für meine Kinder und ... aber ich habe in meinem Leben so viel erlebt.
JA ich hatte ein erfülltes Leben.
JA ich durfte soviel lernen durch meine schwierigen Situation im Leben. Vielen Dank!
JA ich bin mit mir im REINEN und im FRIEDEN."

In dieser Schwingung hat der TOD keine Macht mehr und die Ängste werden gewandelt.
Bei uns in der Schweiz kann man auch schon frei entscheiden wie lange man leiden möchte.
Ich finde es sehr wichtig und hilfreich, wenn man in der Familie das Thema Tod nicht todschweigt, sondern mit den Kindern und Angehörigen bespricht.
in Liebe Monika

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung